Die formale Struktur einer Geschichte

Name (z.B. Objektbeschriftung)
Das unsagbare hat Himmel und Erde geschaffen, das Nennbare ist die Mutter aller Dinge (TAO de King, 1.Vers Laotze)

Die Namensgebung ist eine schwer unterschätze Interventionsmöglichkeit in einer Geschichte. Erst der Name ermöglicht über Dinge zu sprechen, gibt der Sache erst eine „Adresse“.

Claim (z.B. Bildunterschrift)
Der Geschichte einen Dreh (Spin geben), die Aufmerksamkeit des Zuhörers in eine gewisse Richtung lenken, die Faszination der Sache ansprechen und einen Nutzen versprechen.

Metageschichte (Plot, Drehbuch)
Die geschriebene Grundgeschichte als Entwurf für den Verlauf der Erzählung, als Grundlage eines gemeinsamen Geschichtsverständnisses und des gemeinsamen Ziels der Erzählung.

Episoden
Jeder Erzähler, ob Prospekt, Internet, Hotel, Dorf oder Wegabschnitte, hat seine besondere Erzählaufgabe, seinen spannenden Teil der Geschichte zugeteilt. Er erfüllt eine Erwartung, die in der vorherigen Episode aufgebaut wurde und baut die Erwartung für die nächste Episode auf.

Die inhaltliche Anforderung an eine Produktgeschichte

  • Eine bildhafte Sprache (Symbolik, Gleichnisse, Vergleiche)
  • Eine Handlung, die von Konflikten, der Verteilung von Helden und charakterstarken Rollen lebt
  • Eine Botschaft, ein Erlebnis in sich trägt, die es zu entdecken gilt und eine Belohnung für den Zuhörer in Aussicht stellt (authentisches Erleben, genauso habe ich mir das vorgestellt)
  • Und ohne Humor wäre das Leben nicht zu ertragen. Weder im Alltag noch sonst wo

Kommunikationsbrücken bauen bzw. multisensual agieren

  • Geschichten als Verlängerung des Erlebnisses in Raum und Zeit erzählen um den Besucher durch das Erlebnis zu leiten
  • Themen, Botschaften, Kompass- / Ankerworte, Bilder und Claims in symbolischer Sprache erwecken die Erlebnisenergie
  • Kognitive Erlebnisstrukturen, die Orientiertheit herstellen, schaffen störungsfreie Atmosphäreräume, die ein tiefes Eintauchen in das Erlebnis möglich machen
  • Die Aufmerksamkeit des Besuchers wird aktiv auf die Stärken des Raumes gelenkt (vertikale Raumordnung) und entlang des ausgearbeiteten Idealkundenpfads / Leitwegs (horizontale Raumordnung) selbsterklärend und erlebnisorientiert geführt

Wir „schreiben“ Produktgeschichten
konzipieren und begleiten Entwicklungsprozesse und bereiten die Erzählung Episode für Episode vor. Dadurch erzählen wir eine gemeinsame Produktgeschichte und verhelfen dem Landschaftsbild zu einer neuen Bewusstseinsdimension.

Tief in das Geheimnis einer Geschichte eindringen