Wege wie Weinranken – wir erzählen eine Weinregion am 19 Nov. 2015

Entwurf: Topo Eppinger Linienweg (©Wolfgang Daborer)

Die „Tourismuskooperation Nördliches Baden-Württemberg“ ist ein Zusammenschluss aus sieben Touristikgemeinschaften zur Vermarktung des Nordens des Bundeslandes. Mit der Landschaftsmarke „WanderSüden“ soll dabei in den kommenden Jahren das Wandersegment verstärkt berücksichtigt werden. Eine Ausschreibung für die Entwicklung eines themenwegbezogenen Wanderkonzepts wurde zu einem Triumphzug für TAO.

 

Aktuell verfügt die Kooperation WanderSüden über ein vielfältiges Angebot an unterschiedlichen Wegkategorien und -typologien. Den individuellen Auftritten der einzelnen Kooperationspartner, hinsichtlich Wegpräsentation und -darstellung in den eingesetzten Werbemitteln, mangelt es an einer gemeinsamen Stoßrichtung und auch eine umfangreiche Qualitätssicherung der einzelnen Wege kann nicht gewährleistet werden. Daher besteht seitens der Verantwortlichen der Wunsch nach Umsetzung eines Wanderkonzepts mit der Möglichkeit zur Differenzierung der Wege sowie unter Berücksichtigung der Einbindung von Dörfern, Beherbergungsbetrieben und Attraktionen.  Um diesen Anspruch Realität werden zu lassen, entwickelten wir ein Konzept, das eine thematische Leitidee zur Visualisierung eines kognitiven und emotionalisierenden Landschaftsbildes, Kriterienüberlegungen für eine Definition der Anforderungen an eine Produktqualität „WanderSüden” und Beschilderungs- und Orientierungsrichtlinien beinhaltet.

 

Den Kern unserer Überlegungen bildete die Leitidee „Wege wie Weinranken”. Ausgehend von den hügeligen, weichen und gewässerreichen Kulturlandschaften der einzelnen Kooperationsmitglieder und der omnipräsenten Weinthematik, inszenierten wir jede Region als eigenen Rebstock, dessen Basis seine vielschichtigen Landschaftsbilder darstellen und der die regionalen Stärken repräsentiert. Seine Wege schlängeln sich entlang von imposanten Wasserläufen quer durch das Land und wurden von uns wie folgt kategorisiert:

  • Weinrankenwege (Weitwanderwege mit maximal drei Etappen)
    Wege wie Weinranken, die eine Beziehung zwischen ihren Charakteristika und denen einer Weinranke herstellen. Wege, die sich wie eine Weinranke durchs Land schlängeln, bevorzugt entlang von Flüssen und Tälern. Die sich, gleich einer Weinranke, in allen Winkeln und Ecken verzweigen und unendlich lang und ausladend gewachsen sind.
  • Weinblätterwege (Rundwanderwege)
    Rundwanderwege, die entlang des Randes eines Weinblatts zu einer gefälligen Halbtags- oder Ganztagswanderung einladen. Eine runde Sache – der Wanderer kehrt zum Ausgangspunkt seiner Tour zurück, bepackt mit unzähligen interessanten Landschaftserfahrungen aus einem ausgewählten Bereich.
  • Weintraubenwege (Genusswanderwege, Süße Wege)
    Wege wie Weintrauben. Genusswanderwege zum Spazieren und Flanieren, die kulinarische Highlights bereithalten (Genuss à la carte, Besenwirtschaften, Naturbuffets, süße Trauben etc.).
  • Weinblüten (Feste, Veranstaltungen)
    Events, die den Gast in die regionale Welt des Weines eintauchen lassen und ihm das Wesen der Kulturlandschaften näher bringen.

Rebstock-WanderSüden
Als Unterstützung für eine ideale Umsetzung unserer Projektidee fertigten wir, gemeinsam mit unserem Grafiker Wolfgang Daborer, Entwürfe für eine Erlebnislandkarte und Wegtopos an, die die Geschichten der Regionen, ihre Orte des Erlebens und ihre (Landschafts-)Highlights emotional und kognitiv aufbereiten und animierend, lesefreundlich und erzählerisch illustrieren. Diese alternativen Landkarten können in weiterer Folge auf vielfältigste Weise eingesetzt werden:

  • als Printwerbemittel (Prospekte, Folder etc.)
  • zur Darstellung der Übersicht im Internet
  • als ergänzendes Informationsmaterial für Gäste in Beherbergungsbetrieben
  • zur Geschichtsvermittlung an Wanderstartplätzen und Orten des Erlebens

 

Unsere Idee erzeugte eine große Begeisterung und wir dürfen uns nicht nur über einen neuen Kunden freuen sondern auch über die weiterführenden Projektschritte nachdenken.