„Ankommen“ – in Reichenau an der Rax am 31 Mai. 2012

Angekommen sind Vertreter einzelner Wanderregionen und -betriebe, der Österreich Werbung und von Österreichs Wanderdörfern am 23.5.2012 beim Österreich Werbung-Workshop in Reichenau an der Rax.

Zu Beginn wurde anhand der Elementaren Naturerlebnisse von Österreichs Wanderdörfer und des Erlebnisraumsdesign der TAO Beratungs- und Management GmbH vorgestellt, wie Leitideen definiert und Leitprodukte entwickelt werden.

Workshop Vortrag Workshop Diskussion

Der Vormittag stand ganz unter dem Motto „Akademie“, wobei das Spezielle am Urlaub in Österreich herausgearbeitet wurde.  Und was wäre das? Ruhe und Entspannung, der Luxus einfach „Offline“ sein zu können und vielleicht auch noch etwas dazuzulernen. Ein Zusammenspiel der natürlichen (Berge, Wasser, Landschaft) und der menschlichen (Gastgeberrolle, Lebenskultur) Gegebenheiten des Landes tragen dabei maßgeblich zur Erreichung des Besonderen und Einzigartigen bei.
Ohne Stress und in einem persönlichen Umfeld möchte der Gast in Österreichs Urlaubsregionen zunächst einfach ankommen und aufgenommen werden.
Dem Österreich-Urlauber muss ein speziell auf ihn abgestimmtes Produkt angeboten werden, welches sich idealerweise aus Kernleistung, Komplementärleistung und Ambienteleistung zusammensetzen sollte. Die Basis dieser Produktpyramide bilden die zielgruppenspezifischen Kernleistungen. Eine Stufe höher finden sich die Komplementärleistungen, welche das Typische, Authentische, „Zusätzliche“ der Wanderregion/des Wanderbetriebes herausstreichen. Die Spitze der Pyramide bilden schließlich die sogenannten Ambienteleistungen, die für das „ganz Besondere/Einzigartige“ stehen und die Frage beantworten, was diese eine Region/diesen einen Betrieb von allen anderen unterscheidet.
Das kann beispielsweise das besondere Bemühen des Wirtes um seine Gäste sein, der Anruf am Abend ob der Gast wohl von der Tour heimgekehrt ist, eine im Gedächtnis bleibende Geschichte der Region, ein individuelles Geschenk an den Gast oder ähnliches.
Nach der Mittagspause wurde schließlich die „Werkstatt“ eröffnet und das Wissen, welches am Vormittag vermittelt wurde, auf die Praxis umgelegt.
In drei Kleingruppen entwickelten die Teilnehmer Produkte für einzelne Wanderregionen – basierend auf vorhin angesprochener Produktpyramide. Köpfe rauchten, Ideen wurden geboren, verworfen, weiterentwickelt, es wurde diskutiert, gearbeitet, gelacht, nachgedacht…und schließlich konnten drei sehr gelungene, kreative Wander-Angebots-Packages für die Regionen Saalbach Hinterglemm, Wiener Alpen und Zirbitzkogel Grebenzen vorgestellt werden.
Die Teilnehmer waren begeistert und konnten sich viele, neue Anregungen aus diesem gelungenen Workshop für die eigene Region oder den eigenen Betrieb mit nach Hause nehmen.