ITB-Wanderexpertenforum 2012 "Wandern im europäischen Format" am 06 Mrz. 2012

Im Rahmen der diesjährigen ITB veranstalten die Wanderdörfer gemeinsam mit den Wanderhotels und ausgewählten Partnern ein Expertenforum zum Thema „Wandern im europäischen Format“ .

Naturerlebnisse zu inszenieren, erfordert die Einheit in der Vielfalt aufzubereiten und sichtbar zu machen. Anhand von Erfahrungsberichten werden Beispiele eines erfolgreichen Wandermarkenrelaunches, die Anwendung der Methode des Storytellings für die Gestaltung eines Leitwanderweges und der Aufbereitung einer virtuellen Wanderplattform vorgestellt.

Wie die Natur als Erlebnisraum im Wettbewerb der Globalisierung sehr individuell  inszeniert werden kann, wird im Rahmen der Präsentation gezeigt.

Eckart Mandler, GF Europa Wanderhotel
„Marke“ Berglust pur, die Einheit in der Vielfalt am Beispiel des  Markenrelaunches der Europa Wanderhotels

Andreas Kranzmayr, kranzmayr* Erlebnisraum-Optimierung
„Der Ort des Erlebens“, Natur lesen lernen, die Einheit in der Vielfalt erleben am Beispiel des Naturleseparks Zirbitzkogel-Grebenzen

Sieghard Preis, GF TAO Beratungs- und Management GmbH
„Produktstory“ UnterWEG´s am Wiener Alpen Bogen, die Einheit in der Vielfalt am Beispiel der Destination Wiener Alpen

Ralph Scherzer, ARGE Erlebnisraumdesign
„Das virtuelle Dorf“ , die virtuelle Welt im Dorf, am Beispiel von  Erlebnisraumdesign für virtuelle Erlebniswelten

Ort: ITB/Berin, Messegelände, Großer Stern, Raum „Hong Kong”
Termin: 08.03.2012
Uhrzeit: 15:00 – 16:00 Uhr

Die Folien des Vortrags „UnterWEG´s am Wiener Alpenbogen” sind nachstehend veröffentlicht.