Handlungsleitfaden: Der perfekte Wanderurlaub am 16 Dez. 2011

„Die Kunst, Landschaft Geschichten erzählen zu lassen“.

Titelbild Handlungsleitfaden zeigt einen Wanderer

Diese Woche wurde unser Handlungsleitfaden, „Ihr Weg zum perfekten Wandererlebnis“ fertig gestellt. Auf ca. 60 Seiten, in acht Kapiteln, habe ich versucht, eine praktikable Handlungsanleitung speziell für Regionsmanager, Wanderbetriebe und für interessierte Touristiker zusammenzustellen.

Bei unseren Erlebnisraumprojekten begleitet uns der Anspruch der Regionen: “Wir wollen die beste, eine einzigartige Wanderregion sein“ genauso, wie die auf dem Fuß folgende Antwort: “Dazu müssen wir ein perfektes Beschilderungssystem (Orientierungssystem) aufbauen und perfekte Wanderwege gestalten“.

In Unwissenheit der wirklichen Bedürfnisse und Erwartungen von Naturliebhabern, Bewegungsfanatikern, spirituell Suchenden, Gesundheitsaposteln, Esoterikern oder ganz normale Erholungssuchende (das ist es nämlich, was einen Wanderer ausmacht), kommt es in der Regel immer zu gleichen bzw. ähnlichen Lösungsansätzen, nämlich Themen-, Prämium-, und Nordic Walking Wegen oder zu einer großen Aussichtsplattform, noch einer größeren Aussichtsplattform und dann zur spektaktulärsten über drüber Plattform.
Natürlich ist es verführerisch, gleich von der Stange zu kaufen, einfach schauen was die anderen tun und damit in den Wettlauf nach größer, besser, höher oder weiter einzutreten.
Der Handlungsleitfaden: “Ihr Weg zum perfekten Wandererlebnis“ zeigt auf, dass die Welt des Wandererlebnisses unermesslich groß, vielfältig und bunt ist. Sie möchte bewusst machen, dass das entscheidende Erlebnis unser Natur- und Landschaftsraum bietet. Darin liegt auch die größte Herausforderung des Handlungsleitfadens, nämlich dem interessierten Leser bewusst zu machen, dass die wirklichen Erlebnisse in unseren Köpfen (Herzen) ablaufen.
Die Konsequenz daraus ist, dass alles was wir tun, darin bestehen muss, eine gute Geschichte zu erzählen, nein noch besser, dafür zu sorgen dass in den Köpfen der „Naturliebhaber“ beim Bewegen in der Natur eine spannende Geschichte abläuft.

Die Inhalte bauen sehr stark auf unserem ganzheitlichen Erlebnisraumodell auf, sie versuchen den Leser auf neue Themenstellungen hinzulenken wie z.B. die Notwendigkeit von Ortssinn und Raumverständnis, das Verstehen von Landschaft als emotionalen Raum, der Aufgaben von Illusionsschleußen, Spannungsverläufen und von speziellen Bedürfnissen an bestimmten Orten.  Natürlich wurde nicht übersehen, die Notwendigkeit von Orientierung und von zeitgemäßer Erlebnisinfrastruktur ausführlich zu behandeln und an Beispielen zu erläutern. Damit wird jeder Gestalter von Wandererlebnissen, Wegen, Wanderbetrieben oder Wanderangeboten, sei es die ganze Region, einzelne Orte und Dörfer, in die Lage versetzt, seine Position als perfektes Wandererlebnis zu überprüfen und aufgrund eines Selbstbewertungsfragebogen zu bewerten.
Die Inhalte bauen strikt und ausführlich auf den Kriterien des Österreichischen Wandergütesiegels auf und setzen jeden Wandererlebnisgestalter aufgrund einer kritischen Selbstbeurteilung in die Lage, zu entscheiden, ob er bereits reif für das Österreichische Wandergütesiegel ist.

Die Schutzgebühr des Handlungsleitfadens für die Fachbroschüre beträgt € 190.- inkl. MwSt. und ist beim „Verein des Österreichischen Wandergütesiegels“ (www.wanderguetesiegel.at oder telefonisch 04242, 257530 -16) erhältlich. Ansprechperson für Fragen ist Herr Mag. Michael Gruber