Eine neue Kompetenz in unserem Unternehmen – Mediation am 01 Aug. 2011

Wenn ich die letzten vier Jahre in der Tourismusberatung Revue passieren lasse, die zahlreichen Moderationen vor meinen Augen vorbeiziehen und die tägliche Arbeit in Tourismusregionen, wird mir die Notwendigkeit von mediativer Kompetenz immer klarer.

Gerade in unserer Arbeit, in der langfristige Strategien für Regionen entwickelt werden, über Infrastruktur verhandelt und die Partizipation der regionalen Stakeholder einen hohen Stellenwert besitzt, sind Interessenskonflikte in den Regionen spürbar und fast immer Gesetz.

Aufgrund dessen haben wir uns entschlossen in der Firma mediative Kompetenz aufzubauen. Mit großem Interesse verfolge ich seit mittlerweile einem Jahr die Ausbildung zum Mediator und beobachte, dass diese Fertigkeiten gerade in der Tourismussparte und in der Regionsarbeit von großem Nutzen sind.

Der Nutzen, den wir daraus ziehen:

  • Konflikte, die Projekte gefährden, werden erkannt und können bearbeitet werden.
  • Das Wissen von Bedürfnissen hinter bestimmten Positionen erleichtert die Prozessbetreuung und die erfolgreiche Abwicklung von Projekten.
  • Neue Kommunikationskniffe und Methoden für die Moderation.
  • Hilfestellung für Unternehmen und Regionen, in denen Konflikte die Arbeit zum Erliegen bringen und ein erfolgreiches Ergebnis verhindern.

Ich bin überzeugt davon, dass die Mediation für unsere zukünftige Arbeit von großem Nutzen sein wird und unsere Kunden, bestehend aus Regionen, Gemeinden und Destinationen, davon profitieren werden.