1. Naturleseweg eröffnet am 07 Jul. 2010

Die Entwicklung und Umsetzung des Naturleseweges „Via Natura!” – Eine flotte Partie!

Letztes Jahr im Sommer starteten wir mit der Enwicklung einer gemeinsamen Leitidee für die Gestaltung eines Leitwegesystems im Naturpark Grebenzen (Steiermark, Neumarktersattel, direkt an Kärnten angrenzend). In vier Arbeitsgruppen wurden die Inhalte erarbeitet, diskutiert und beschlossen.

Übersichtsplan Naturpark- Zirbitzkogel Grebenzen

  • 05.08.2009 Startworkshop „Leitidee“
  • 10.09.2009 Arbeitsgruppe 1 „Natur lesen lernen – Wissensmanagement“
  • 21.09.2009 Arbeitsgruppe 2 „Orte der Begegnung – Arealgestaltung“
  • 25.09.2009 Arbeitsgruppe 3: „Wanderinfrastruktur – Produktgestaltung“
  • 29.10.2009 Arbeitsgruppe 4: „Wander- und Naturparkbetriebe“
  • 26.11.2009 Entscheidungsworkshop „Leitprojekte und Umsetzung“
  • 03.07.2010 Eröffnung des Naturleseweges „Via Natura!”

„Die Natur lesen lernen” als Leitidee und Wegweiser

Grundlage der Leitroutenführung ist eine genaue Kenntnis der Geomorphologie, der natürlichen Ressourcen und eine Geschichte, die über den Weg erzählt wird.

Die Leitidee als Grundlage für Entwicklungsmaßnahmen und für den Aufbau einer positionierenden Zukunftskompetenz.

  • lesen (sehen, schauen, spüren, beobachten)
  • verstehen (interpretieren des Beobachteten)
  • nutzen (den Nutzen für den Einheimischen und auch für den Gast herausarbeiten)

Die Bausteine der Lesegeschichte werden im Leitweg spannungsgeladen angeordnet:

  • Der Naturpark, ein Rastplatz der Natur
  • Eine gottvolle Welt (Glaube, Spiritualität, Kultur)
  • Herrschaft der Landschaft und über die Landschaft
  • „Eiszeit“ – Die Landschaft im ständigen Wandel

Die Geschichte symbolisch aufgeladen abwechslungsreich gestalten

Das Auge weist hin, zeigt auf und lädt ein.

Das Buch erzählt und vermittelt

Eine Schulklasse der Natur zum Verweilen

Die feierliche Eröffnung am 3.7.2010

In Anwesenheit der Auftraggeber und Projektanten

  • Johann Kölbl, Obmann Naturparkverein
  • Reinhard Ferner, Vorsitzender der Tourismuskommission
  • Mag. Michael Baldauf, GF des Naturparkvereins
  • DI Johannes Matthiesen, Attraktionsplaner
  • Dr. Günther Karner,Beratungsbegleitung
  • Dr. Sodel, Kartengestaltung
  • Ing. Andreas Kranzmayr, Routenplanung und Qualifizierung, sowie meine Wenigkeit

Für das Projekt gibt es allerdings noch einiges zu tun. Weitere Attraktionsinseln sind einzurichten, die ergänzende Möblierung sollte noch aufgestellt werden und natürlich steht die Zertifizierung mit dem Österreichischen Wandergütesiegel noch an.

Ich freue mich auf noch viele gemeinsame Erfahrungen und wir wünschen dem Projekt „Via Natura!” einen großen Erfolg.

Sieghard Preis