Tourismuscamp Eichstätt 2009 am 27 Mai. 2009

Das diesjährige Tourismus Barcamp in Eichstätt war wieder eine Fundgrube für Kontakte, Ansätze, Services und gute Gespräche. Barcamp ist eine freie Konferenzform – die schon vielfach getestet – für viele Bereiche funktioniert und für die Teilnehmer die höchste Frequenz zur Wissensverdichtung bietet. 100 Experten aus dem Tourismus haben sich für 2 Tage zusammengefunden um die neuesten Entwicklungen im Tourismus, im speziellen dem eTourismus, zu diskutieren. Für euch nun ein kurzer Abriß aus den verschiedenen Sessions in denen ich teilgenommen und ein paar Erkenntnisse gewonnen habe:

Sessions

Samstag

Session 1 – Semantic Web, Der Reisegefährte
Semantic Web ist als Thema schon seit 10 jahren präsent – nun ist die Technik so weit – erste Umsetzung sinnvoll zu gestalten. In der Diskussion hat sich herausgestellt, das die fehlende Ontologie – also das Beschreibungsmodell – für die verschiedenen Einsatzzwecke (im speziellen für den Tourismus) fehlt. Etwas mit dem wir uns schon seit 5 Jahren beim Wandergütesiegel und die Ontologie findet in diesem Jahr zur Beschreibung und Qualifizierung von Wanderwegen ihren Einsatz. Interessante Links sind [1] die Initiative von Reuters für die ontologische Beschreibung der Berichte und [3] ein wiki für die Problematik der ontologischen Beschreibung.
Im zweiten Teil der Session wurde mit dem Gedankenkonstrukt Reisegefährte die zukünftige Entwicklung eingefasst – Es gibt im Internet viele Services ( [5]-[10]) die einzelne Problemstellungen lösen – der Reisegefährte wird über semantische Ansätze und noch bessere Mashup Möglichkeiten den Gast in der Auswahl seiner Wünsche unterstützten. Ganz besonders hat mir der Präsentatiosstil gefallen – so gefällt ein Vortrag.

Session 2 – Steuerbarer automatischer Contentfluss
10 Jahre Diskussion im Semantic Web nun soll im Tourismus einfach begonnen werden – mit einem standardisierten Austauschformat für die Stammdaten zwischen Hotels und Vertrieb.

Session 3 – Was tun im Social Web?

Eine ausgiebige Diskussion wie ich welche Zielgruppe mit welchen Tools erreiche. Am Ende stand die Definition von Reinhard Lamm – „Die verschiedenen Zielgruppen lassen sich von Web 2.0 bis kein Internet einteilen”.

Session 4 – Social Media Marketing in Facebook
Einsatz von Facebook zur Kundengewinnung. Kleine Applikationen schaffen, die den User mit anderen Usern verbinden

Sonntag

Session 5 – Neuromarketing/ Webdesign

Neuromarketing und dessen „Gesetzmäßigkeiten” im Webdesign anwenden. Den Kunden über die 4 Codes „Sprache” „Geschichten” „Symbole” und „Sinne” ansprechen – Ein Bsp. http://www.sh-tourismus.de und wie schwierig es ist das zu vereinen.

Session 6 – Blog Portal Tourismus
Ein Meta Blog für den Tourismus – es gibt akt. zu wenige Blogs die sich nur um das Thema „Tourismus” kümmern. META Blog für Genuss genussblogs.net.

Links:

Eine Linkliste – für den einfache Klick.

[A] http://www.tourismuscamp.de – Tourismus Camp Eichstätt
[B] http://www.tourismuszukunft.de – Der zentrale Blog für touristische Entwicklung im eTourism Bereich

[1]Opencalais – Semantic Web von Reuters – bildet eine erste Ontologie für Redaktionen heraus
[2]Tripit – erstellt einen übersichtlichen reiseplan – aufgrund der eingesendeten informationen – reiseplanung 2.0
[3]ontowiki.net – Ontologie entwicklung
[4]myontology.org – gemeinsame erstellen einer ontologie – auch für tourismus
[5]rummble.com – mobiles service um schnell festzustellen welche empfehlungen es in der nähe gibt
[6]boorah.com – intelligente restaurant suche für amerika
[7]stumple upon – seiten schneller finden die einem gefallen – magst du diese seite – so wird auch diese dir gefallen.
[8]plinky – antworten auf fragen der community um gemeinsam ideen zu kreiieren
[9]ping.fm – zentrales aktualisieren aller eigenen social network dienste
[10]brightkite – Community für mehr Nachbarschaft – eintragen und man erhält nachrichten von seinen Freunden in der umgebung
[11]geonames.org – große geobasierte freie webservice sammlung – auch kategorie sammlung für punktbeschreibung
[12]google base – Artikel Vermarktung durch Google – reinstellen und man wird gefunden
[13]tripsbytips.de – Deutsche Reiseempfehlungsseite ohne Verlag
[14]tripwolf.com – Österreichische Reiseempfehlungsseite – user generated & inkl. Mair DuMont Verlag
[15]genussblogs.net – Meta Blog für alle Koch/Wein Seiten in der Blogosphäre
[16]tourismushandbuch.de – wiki für den tourimus – stark internetaffin

Das nächste Tourismus Barcamp – Castlecamp

Das nächste Tourismuscamp http://www.castlecamp.at findet im September statt – die Teilnehmergrenze ist auf 100 begrenzt – wer dabei sein will sollte sich bald anmelden.

Das nächste „normale” Barcamp http://www.barcamp.at/BarCamp_Klagenfurt_2009